Über mich

 

ich bin verheiratet mit Marcus, Mutter von zwei erwachsenen Töchtern

und überglückliches Grossmuuti von zwei bezaubernden Mädchen.

Ich habe einige Jahre als Kindergärtnerin und Musikgrundschullehrerin gearbeitet.

Seit 2003 arbeite ich in eigener Praxis.

 

Da ich Menschen sehr mag und mich ihre Lebensgeschichten interessieren, habe ich im Jahr 2000 die Ausbildung in Körpertherapien begonnen. Die Faszination war gross und so bildete ich mich zur Lebensberaterin/Coach weiter. Diverse Weiterbildungen in Bachblüten, Farben und Feng Shui folgten.

Im Verein Palliative Komplementär Obwalden bin ich Gründungsmitglied, und habe 2017 den Interdisziplinären Lehrgang für spezialisierte Palliativ Care besucht.

Im Jahr 2018 wagte ich mich dann an die Ausbildung zur Biodynamischen Craniosacral Therapeutin, diese Ausbildung ist für mich die Krönung und bedeutet mir sehr viel. Im Juni 2022 habe ich die Prüfung zur Komplementär Therapeutin mit Branchenzertifikat beim OdaKT bestanden.

Ich liebe die Arbeit mit Menschen und die schönen Begegnungen in meiner Praxis bereichern mein Leben auf wunderbare Weise.

 

 

Ausbildungen

 

Komplementär Therapeutin mit Branchenzertifikat

dipl. Craniosacral Therapeutin Biodynamik BCST

ICSB International Institut für Craniosacral Balancing  2018-2022

www.icsb.ch

Cranio Suisse®

  

Krankenkassenanerkannt mit Zusatzversicherung

EMR ASCA Visana EGK

 

 

dipl. Lebensberaterin/Coach AGP

Integra Luzern  2008-2011

  • Farbenzyklus / Lebens-Räume
  • Chakras
  • Feng Shui
  • Original Bach-Blüten Therapie

 

 

Interdisziplinärer Lehrgang für

spezialisierte Palliative Care Level B2

am Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich  2017-2018

in Zusammenarbeit mit dem Institut für

Gerontologie der Universität Heidelberg 

Leitung Dr. Matthias Mettner und Prof. Dr. Andreas Kruse

 

 

dipl. Masseurin 2003-2012

Krankenkassenanerkannt mit Zusatzversicherung

  • Fussreflexzonentherapie
  • med. klassische Massage
  • manuelle und reflektorische Lymphdrainage

 

Dinge, die auseinanderfallen, sind eine Art Prüfung und auch eine Art Heilung.

Wir denken, dass es darum geht, die Prüfung zu bestehen oder das Problem zu überwinden,

aber die Wahrheit ist, dass die Dinge nicht wirklich gelöst werden.

Sie kommen zusammen und fallen auseinander.

Dann kommen sie wieder zusammen und fallen wieder auseinander.

Es ist so einfach.

Die Heilung kommt dadurch, dass man zulässt, dass es Raum für all das gibt:

Raum für Trauer, für Erleichterung, für Elend, für Freude.

                                                                                                                            von Pema Chödrön