Craniosacral therapie

Die Craniosacral Therapie ist eine Körperarbeit, bei der mit grösster Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit der Persönlichkeit der Klienten begegnet wird. Die Gesundheit im Menschen wird unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können.

Die beiden Pole Cranium und Sacrum bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den ganzen Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen.

Dr. Sutherland machte eine weitere Entdeckung: Er stellte fest, dass hinter der rhythmischen Bewegungen der Gehirnflüssigkeit eine Kraft ist, die diese Bewegungen in Gang setzt. diese Kraft nannte er Primäre Atmung oder Lebensatem - der Zündfunke, der das System in Gang bringt.

Der Lebensatem drückt sich im ganzen Körper aus und ist direkt mit der Lungenatmung und der Gewebeatmung des zentralen Nervensystem verbunden, welches die gesamten Körperfunktionen reguliert.

Diese Behandlungsform wird im Liegen über die Kleider angewandt und kann bei Menschen jeden Alters (vom Neugeborenen bis zum betagten Menschen) angewendet werden, sogar wenn diese in sehr schmerzvollem oder gebrechlichem Zustand sind.

 

"In Neutral zu sein und mit einem offenen Geist

und ruhigem Herzen zu lauschen,

ist das grösste Geschenk,

das wir vermitteln können"

Bhadrena C. Tschumi Gemin